icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Typisch britisch: Flugzeug macht Teetrinkern zuliebe Zwischenlandung

Typisch britisch: Flugzeug macht Teetrinkern zuliebe Zwischenlandung
Typisch britisch: Flugzeug kehrt Teetrinkern zuliebe wegen Heißwassermangel an Bord um (Symbolbild)
Am Sonntagmorgen ist eine Passagiermaschine der britischen Billigfluggesellschaft Jet2 auf dem Weg nach Teneriffa "unfallbedingt" zu einer Zwischenlandung nach Manchester umgeleitet worden. Der Unfall stellte zwar keine Gefahr für die Passagiere des Fluges dar, hätte aber ihre Reise weniger angenehm verlaufen lassen können. Zumindest nach Auffassung des Flugkapitäns: er entschied sich für die Zwischenlandung, weil an Bord kein Wasser für heiße Getränke war.

Das brennende Problem sei erst eine Stunde nach dem Abflug aus der schottischen Hauptstadt Glasgow erkannt worden, berichtet die Zeitung The Mirror. Was eigentlich wegen der Wahrung der britischen Teekultur gemacht wurde, versetzte jedoch viele Fluggäste in Verwirrung, der sie auf sozialen Netzwerken reichlich Luft machten. Nach der Zwischenlandung in Manchester durften sie den Weg zu ihrem Ziel mit einem Ersatzflug fortsetzen.

Mehr zum ThemaNotlandung wegen Sabbats: Ultraorthodoxe Juden nötigen Flugbegleiter zu Zwischenstopp

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen