icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

400 Jahre alter Bonsai-Baum in Japan gestohlen – frühere Besitzer beraten Diebe über richtige Pflege

400 Jahre alter Bonsai-Baum in Japan gestohlen – frühere Besitzer beraten Diebe über richtige Pflege
400 Jahre alter Bonsai-Baum in Japan gestohlen – frühere Besitzer beraten Diebe über richtige Pflege (Symbolbild)
Bei einem Einbruch ist die Familie eines bekannten japanischen Bonsai-Züchters um sieben wertvolle Bäume im Gesamtwert von 118.000 US-Dollar gekommen. Darunter befindet sich auch ein besonders seltenes Exemplar, ein vier Jahrhunderte alter Shimpaku-Wacholder. Doch anstatt ihre Wut an den Tätern auszulassen, versuchten die früheren Besitzer, das Leben der Pflanzen durch eine detaillierte Pflegeanleitung an die Diebe zu retten.

Die Familie Iimura beschäftigt sich seit bereits fünf Generationen mit dem Anbau von Bonsai-Bäumen und hat ihre Pflanzen bisher ohne jegliche Schutzvorrichtungen in ihrem Garten nahe Tokio ausgestellt, schreibt die Washington Post. Die Frau des verdienten Züchters Seiji Iimura, Fuyumi Iimura, nahm den Verlust persönlich und verglich ihn mit dem Verlust eines Kindes. Um jedoch etwas noch Schlimmeres zu verhindern – dass die pflegebedürftigen Bäume vernachlässigt werden und dadurch verderben, – wandte sich die Japanerin mit einem ungewöhnlichen Post in ihrem Facebook-Account direkt an die Diebe. Darin appellierte sie an die Täter, dafür zu sorgen, dass die Bonsais und vor allem der altertümliche Shimpaku-Wacholder regelmäßig bewässert werden. "Er braucht Pflege und kann eine Woche ohne Wasser nicht überleben", schrieb Iimura. Ihr zufolge könnten die Pflanzen bei richtiger Behandlung mehrfach länger als deren Besitzer leben.

Mehr zum Thema - Parkwächter lässt tausende Touristen kostenlos in japanischen Park – aus Scheu, sie anzusprechen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen