icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Händler nehmen Katy-Perry-Schuhe wegen Rassismus-Vorwürfen vom Markt

Händler nehmen Katy-Perry-Schuhe wegen Rassismus-Vorwürfen vom Markt
Händler nehmen Katy Perrys Schuhe wegen Rassismus-Vorwürfen vom Markt
Die gleichnamige Modemarke der Sängerin Katy Perry wird kritisiert, Damenschuhe entworfen zu haben, die rassistische Symboliken aufweisen. Laut Medienberichten wurden zwei Paare ihrer Schuhe vom Markt genommen, die an Blackface – eine Theatermaskerade beim Darstellen dunkelhäutiger Menschen – erinnern. Sowohl die Sandalen als auch die Loafer sind schwarz, mit blauen Augen und einem Schmollmund versehen.

Die Sängerin erklärte, dass sie nicht vorhatte, jemanden zu verletzen: "Ich war traurig, als ich darauf aufmerksam wurde, dass sie mit schmerzhaften Bildern verglichen werden, die an Blackface erinnern", kommentierte Perry. Auf der offiziellen Webseite der Marke sind die Schuhe nicht mehr erhältlich.

Twitter-Nutzer scherzten, dass die Schuhe gut zu einem Gucci-Pullover passen würden, der kürzlich ebenso aufgrund von Rassismus-Vorwürfen vom Markt genommen wurde.

Mehr zum Thema - Nach Rassismus-Vorwürfen: Gucci zieht Pullover von Markt zurück

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen