icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ende Februar: Zweiter Gipfel zwischen Trump und Kim findet in Hanoi statt

Ende Februar: Zweiter Gipfel zwischen Trump und Kim findet in Hanoi statt
Kim und Trump während ihres Treffens in Singapur im Juni 2018
Der zweite Gipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong-un wird ende des Monats in Hanoi stattfinden. Das verkündete Trump auf Twitter. Der US-Präsident lobte den Nordkoreaner dabei in den höchsten Tönen, dieser werde Nordkorea zu einer "Wirtschaftsrakete" machen.

Der zweite Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un findet in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi statt. Das gab Trump am Freitagabend auf Twitter bekannt. Dass das Treffen am 27. und 28. Februar in Vietnam stattfinden würde, war bereits bekannt gewesen. Den genauen Ort hatte das Weiße Haus aber bislang nicht mitgeteilt.

Trump hatte sich im vergangenen Jahr zum ersten Mal mit dem nordkoreanischen Machthaber getroffen. Kim betonte dabei zwar seine Bereitschaft zur "kompletten Denuklearisierung". Allerdings gab es keine konkreten Zusagen, bis wann das kommunistisch regierte und international weitgehend isolierte Nordkorea sein Atomwaffenarsenal abrüsten wird und wie Gegenleistungen der USA aussehen könnten. Zuletzt wurden kaum Fortschritte bei den Gesprächen bekannt.

In den vergangenen Tagen traf sich der US-Sondergesandte für Nordkorea, Stephen Biegun, in Pjöngjang mit dem nordkoreanischen Unterhändler Kim Hyok-chol, um den Gipfel vorzubereiten. Trump schrieb dazu auf Twitter, die Gespräche seien sehr ergiebig gewesen.

In einem weiteren Tweet lobte Trump Kim überschwänglich. Er habe Kim kennengelernt und verstanden, wie kompetent er sei. Unter Kims Führung werde sich Nordkorea zu einer "wirtschaftlichen Rakete" entwickeln.

(dpa/rt deutsch)

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen