icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Rätselhafter Gestank in Hamburgs Straßen - bislang keine Quelle gefunden

Rätselhafter Gestank in Hamburgs Straßen - bislang keine Quelle gefunden
Rätselhafter Gestank in Hamburgs Straßen - keine Quelle bislang gefunden (Symbolbild)
Ein rätselhafter Gestank über Teilen Hamburgs hat erneut Anwohner und Feuerwehr beschäftigt. Mehrere Hamburger meldeten am Mittwoch über den Notruf einen beißenden Geruch in der Luft, wie die Feuerwehr mitteilte. Mit Messfahrzeugen versuchten die Einsatzkräfte, in der Nacht die Ursache aufzuspüren. Eine Quelle für den üblen Geruch wurde den Angaben zufolge nicht gefunden.

Auch am Donnerstag blieb damit zunächst unklar, was den Geruch verursacht hat, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Eine Gefahr für die Gesundheit soll nicht bestanden haben. Dem Sprecher zufolge roch es unter anderem nach Altöl und Hafen. Der Gestank verzog sich im Laufe der Nacht. Da zunächst nicht klar war, woher der Geruch stammt, empfahl die Feuerwehr, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Vor etwa einer Woche hatte es in Hamburg bereits einen ähnlichen Vorfall gegeben. Wegen Gasgeruchs nördlich der Elbe waren zahlreiche Anrufe bei der Feuerwehr eingegangen. Stunden später fanden die Einsatzkräfte die Ursache am Hafen, wo ein chemisches Nebenprodukt den fauligen Geruch verursacht haben soll. (dpa)

Mehr zum ThemaWHO: Mehr als 90 Prozent der Kinder atmen verpestete Luft ein

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen