icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

China: Eltern verkaufen Sohn an kinderloses Paar – Kind mit Großeltern wieder vereint

China: Eltern verkaufen Sohn an kinderloses Paar – Kind mit Großeltern wieder vereint
China: Eltern verkaufen Sohn an kinderloses Paar und teilen das Geld – Kind mit Opa wiedervereinigt (Symbolbild)
Die Geschichte eines chinesischen Kindes, das dessen Eltern vor einem Jahr für 120.000 Yuan (etwa 15.500 Euro) verkauft hatten, hat letzte Woche endlich ein glückliches Ende genommen. Nachdem Ermittler auf die Spur der Käufer gekommen waren und ihnen den Jungen entzogen hatten, übergaben sie den Minderjährigen wieder in die Obhut seiner Großeltern.

Das Kind wurde ab seinem achten Lebensmonat von seinen Großeltern in der Stadt Jinjiang in der chinesischen Provinz Fujian großgezogen, schreibt die South China Morning Post. Bei einem ihrer seltenen Besuche beschlossen die Eltern, ihren Sohn mitzunehmen, und verkauften ihn im Januar 2018 in einem Stadtpark an ein kinderloses Paar. Zu dem Zeitpunkt lebten der Mann und die Frau bereits getrennt und nahmen deswegen jeweils die Hälfte des Erlöses. Das Verbrechen flog erst auf, als der Großvater seinen wegen Drogenhandels vorbestraften Sohn, der der Vater des verkauften Kindes ist, im Dezember im Gefängnis besuchte.

Nachdem das nun dreijährige Kind von der Polizei aufgespürt wurde, wurde seine Verwandschaft mit dem Großvater mittels eines DNA-Tests nachgewiesen. Der Junge kehrte bereits wieder zurück ins Haus seiner Großeltern, wobei seinen Eltern bis zu zehn Jahre Haft oder sogar die Todesstrafe wegen Kinderhandels drohen.

Mehr zum ThemaBrasilien: Heiler hielt Frauen auf Baby-Farmen als Sexsklavinnen – Kinder am Schwarzmarkt verkauft

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen