icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Keine echten Glücksbringer: Mann sticht auf Amulette-Verkäufer ein, um Schutzkraft zu widerlegen

Keine echten Glücksbringer: Mann sticht auf Amulette-Verkäufer ein, um Schutzkraft zu widerlegen
Keine echten Glücksbringer: Mann sticht auf Amulette-Verkäufer ein, um Schutzkraft zu widerlegen (Symbolbild)
In Bangkoks Chinatown wurde ein Straßenverkäufer von einem Mann mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Angreifer wollte die Behauptung des Verkäufers entkräften, wonach die feilgebotenen Amulette ihren Besitzer vor Unheil schützen können.

Thailändischen Medienberichten zufolge seien Passanten dem Opfer zu Hilfe geeilt und hätten die Rettungskräfte alarmiert. Das Opfer wurde mit schweren Kopf- und Halsverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 54-jährige Tatverdächtige, ein buddhistischer Mönch, befindet sich zurzeit in Polizeigewahrsam, eine Ermittlung des Vorfalls wurde eingeleitet.

Mehr zum ThemaThailändische Polizei nimmt Mönche bei Razzien in buddhistischen Tempeln fest

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen