icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hält mit der Zeit Schritt: Schuldirektor shuffelt vor Unterrichtsbeginn und wird zum Internet-Star

Hält mit der Zeit Schritt: Schuldirektor shuffelt vor Unterrichtsbeginn und wird zum Internet-Star
Hält mit der Zeit Schritt: Schuldirektor shuffelt vor Unterrichtsbeginn und wird zum Internet-Star (Symbolbild)
Nachdem die täglichen Morgenübungen an einer chinesischen Schule sowohl von Lehrern als auch von Schülern als zu langweilig empfunden wurden, beschloss der Direktor der Schule, sich etwas Originelles einfallen zu lassen. Der 40-jährige Zhang Pengfei ging mit gutem Beispiel voran, brachte sich selbst die moderne Tanzrichtung Shuffeln bei und lässt nun auch seine Schüler das Tanzbein schwingen. Die neue, unkonventionelle Morgengymnastik wird an der Schule seit November letzten Jahres angeboten.

Sein Grund für das Erlernen der modernen Tanzrichtung ist, dass sie interessanter und unterhaltsamer ist als das standardisierte, von der Regierung vorgeschriebene Übungsprogramm. Pengfei hofft, dass der Tanz die Kinder von elektronischen Geräten abhält und sie im Alltag allgemein aktiver werden. Die Hälfte der Lehrer an seiner Schule war jedoch gegen das neue Bewegungsprogramm, da dieses vom Lehrplan abweicht. Im Internet wurde Pengfei allerdings zum Star: Ein darin veröffentlichtes Video, das den tanzenden Schuldirektor zeigt, hat bereits 27 Millionen Aufrufe.

Das staatlich geförderte Übungsprogramm ist in China seit dem Jahr 1951 an Grund-, Mittel- und höheren Schulen verpflichtend. Es verbindet Übungen für die Gelenke, Dehnübungen sowie Sprünge, um die Kraft, Geschicklichkeit und Teamarbeit der Kinder zu fördern. Laut dem chinesischen Bildungsministerium werden die Schulen ohne Vorankündigung besucht und geprüft, ob sie den Regeln folgen.

Mehr zum Thema - Neuer Tanz-Trend gefährdet Gesundheit und kann hinter Gittern enden

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen