icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ex-Mitarbeiter Macrons Benalla wegen Diplomatenpässen in Polizeigewahrsam

Ex-Mitarbeiter Macrons Benalla wegen Diplomatenpässen in Polizeigewahrsam
Ex-Mitarbeiter Macrons Benalla wegen Diplomatenpässen in Polizeigewahrsam (Archivbild)
Der umstrittene Ex-Sicherheitsmitarbeiter von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron, Alexandre Benalla, ist wegen der Affäre um seine Diplomatenpässe in Polizeigewahrsam. Die Justiz hatte sich im Dezember in den Fall eingeschaltet und unter anderem wegen des Verdachts auf Vertrauensbruch eine Untersuchung eingeleitet. Nun ermittelt die Polizei zusätzlich noch wegen des Verdachts auf Fälschung und unrechtmäßige Beschaffung eines Verwaltungsdokuments.

Benalla hatte die Pässe im Rahmen seiner Tätigkeit für Macrons Amtssitz erhalten. Nach seinem Rausschmiss aus dem Élyseepalast sei Benalla rund 20 Mal mit Diplomatenpässen gereist, erklärte der Leiter des engsten Mitarbeiterstabes Macrons, Patrick Strzoda, am Mittwoch vor dem Senat. Außerdem erwähnte er eine mögliche Fälschung von Dokumenten. Eigentlich sollte sich Benalla am kommenden Montag den Fragen des Senats zu der Affäre stellen. (dpa)

Mehr zum Thema - Justiz schaltet sich in Affäre um Macrons Ex-Mitarbeiter Benalla ein

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen