icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kanadier wegen Drogenschmuggels in China zu Todesstrafe verurteilt

Kanadier wegen Drogenschmuggels in China zu Todesstrafe verurteilt
Kanadier wegen Drogenschmuggels in China zu Todesstrafe verurteilt (Symbolbild)
Ein chinesisches Gericht hat einen Kanadier am Montag wegen Drogenschmuggels zum Tode verurteilt. Das Urteil hat auch vor dem Hintergrund der angespannten Beziehungen Kanadas zu China Brisanz. Details zum Urteil wollte das Gericht in der nordostchinesischen Provinz Liaoning später mitteilen. Der Kanadier Robert Lloyd Schellenberg war im November zunächst zu 15 Jahren Haft verurteilt worden.

Nach einer erneuten Überprüfung sei man jedoch zu dem Ergebnis gekommen, dass Robert Lloyd Schellenberg nicht nur Komplize war, sondern "sehr wahrscheinlich" eine wichtige Rolle beim Schmuggel gespielt habe. Die zunächst verhängte Strafe sei "unangemessen" und solle vom ursprünglichen Gericht "gemäß den neuen Hinweisen" angepasst werden. Schellenberg war gegen das erste Urteil in Berufung gegangen.

In China drohen überführten Drogenschmugglern entweder lange Haftstrafen oder sogar die Todesstrafe. 2009 wurde in China ein Brite hingerichtet, weil er etwa vier Kilogramm Heroin geschmuggelt haben soll. Auch mindestens drei Japaner wurden seitdem wegen Drogendelikten in der Volksrepublik zum Tode verurteilt. (dpa)

Mehr zum ThemaErste Hinrichtung in Saudi-Arabien im neuen Jahr

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen