icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Regierungspartei gewinnt Parlamentswahl in Bangladesch

Regierungspartei gewinnt Parlamentswahl in Bangladesch
Regierungspartei gewinnt Parlamentswahl in Bangladesch
Die Regierungspartei von Premierministerin Sheikh Hasina hat die von Gewalt überschattete Parlamentswahl in Bangladesch deutlich gewonnen. Ihre "Awami League" errang mit 259 von zunächst 298 vergebenen Parlamentssitzen eine überwältigende Mehrheit. Um die 300 Parlamentssitze hatten sich mehr als 1.860 Kandidaten beworben.

Der Urnengang wurde von Gewalt vor Wahllokalen und Manipulationsvorwürfen überschattet. Mindestens 16 Menschen kamen dabei ums Leben. Oppositionschef Kamal Hossain sprach von einer "Wahl-Farce" und forderte eine Neuwahl unter einer überparteilichen Übergangsregierung. An einigen Orten wurde die Stimmabgabe wegen der Gewalt unterbrochen. Ein Wahllokal blieb geschlossen, weil die Stimmzettel gestohlen worden waren. Die Behörden unterbrachen nach Angaben der Telekommunikationsbehörde in ganz Bangladesch den Internet-Zugang zum mobilen Hochgeschwindigkeitsnetz, um die Verbreitung von Gerüchten zu unterbinden. (dpa)

Mehr zum ThemaWahllokale in Bangladesch geöffnet

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen