icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Aus Protest gegen Trumps Kurs: US-Verteidigungsminister Mattis scheidet aus dem Amt aus

Aus Protest gegen Trumps Kurs: US-Verteidigungsminister Mattis scheidet aus dem Amt aus
Aus Protest gegen Trumps Kurs: US-Verteidigungsminister Mattis scheidet aus dem Amt aus
Ein weiterer gewichtiger Wechsel im Kabinett von US-Präsident Donald Trump: Verteidigungsminister James Mattis wird seinen Posten Ende Februar verlassen. Das kündigte Trump am Donnerstagabend (Ortszeit) bei Twitter an. Mattis werde sich Ende Februar zurückziehen, schrieb Trump. Mattis selbst erklärte in einem Schreiben an Trump, dass er aus eigenen Stücken gehe – und machte deutlich, dass inhaltliche Meinungsverschiedenheiten Hintergrund für diesen Schritt seien.

Der Präsident habe das Recht, einen Verteidigungsminister zu haben, dessen Meinungen mehr auf einer Linie mit den eigenen Positionen lägen, schrieb Mattis darin. Daher sei es für ihn richtig, seinen Posten zu räumen.

Trump kündigte an, ein neuer Verteidigungsminister werde bald benannt. "Ich danke Jim sehr für seine Dienste!" Während der Amtszeit des Ministers seien große Fortschritte erreicht worden, etwa bei der Ausrüstung des Militärs, schrieb Trump. Mattis sei eine große Hilfe dabei gewesen, Verbündete und andere Länder dazu zu bringen, ihren Beitrag bei militärischen Verpflichtungen zu leisten. (dpa)

Mehr zum Thema - Trumps Kabinett: Wer ist der nächste nach Session?

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen