icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

13 Tote bei Zusammenstößen in Kaschmir

13 Tote bei Zusammenstößen in Kaschmir
13 Tote bei Zusammenstößen in Kaschmir (Archivbild)
Bei Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und mutmaßlichen Separatisten sind im indischen Teil Kaschmirs nach Behördenangaben mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei im Bundesstaat Jammu und Kaschmir mitteilte, sei es am Samstag im Dorf Sirnoo zu einem Gefecht gekommen, bei dem ein Soldat und drei mutmaßliche Untergrundkämpfer getötet worden seien.

Als die Polizei dann versuchte, eine Demonstration von Jugendlichen aufzulösen, sollen neun Zivilisten getötet und zehn verletzt worden sein. Die Kaschmirregion im Himalaya wird von Indien und Pakistan beansprucht. Örtliche Medien zitierten Augenzeugen, denen zufolge mehr als 40 Menschen verletzt worden seien. In einem nun 30 Jahre andauernden Kampf zwischen Separatisten und Sicherheitskräften sind auf der von Indien kontrollierten Seite, der sogenannten Kontrolllinie, über 40.000 Menschen ums Leben gekommen. Indien wirft Pakistan vor, Separatisten und Terroristen zu unterstützen. (dpa)

Mehr zum Thema – Interview: Großbritannien hinterließ absichtlich Territorialkonflikte, um Indien zu schwächen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen