icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Sibirischer Miniaturenmeister stellt Mammutfigur auf Mammuthaar

Sibirischer Miniaturenmeister stellt Mammutfigur auf Mammuthaar
Sibirischer Miniaturenmeister stellt Mammutfigur auf Mammuthaar
Der Mikro-Miniaturenkünstler Wladimir Aniskin aus Nowosibirsk hat eine so kleine Mammutstatuette angefertigt, dass er sie auf der Schnittfläche eines schräg aufgeschnittenen Mammuthaares aufstellen konnte. Er gibt an, dass er zuerst das Mammuthaar längs hohlbohren und die nur 175 Mikrometer hohe Figur in diesem platzieren wollte. Doch das Haar erwies sich anders als das von Mensch oder Pferd als zu hart und unelastisch und brach bei den Bohrversuchen ständig.

Mammuthaare werden hin und wieder im sibirischen Permafrost gefunden, manchmal mitsamt eingefrorenen Kadavern der Tiere, und werden im Internet zum Kauf angeboten – so beschaffte sich auch Aniskin ein Büschel. Doch das war das leichteste. "Dies ist eine der kleinsten dreidimensionalen Arbeiten, die ich je anfertigen konnte", erklärte Aniskin. Der schwerste Teil seiner Arbeit war ihm zufolge der Mammutkopf: "Ich musste ihn zweimal neu fertigen, musste sogar extra dafür mit Knete üben, ihn in größerem Maßstab auskneten, um ein Gefühl zu bekommen, wie er beschaffen sein soll", berichtete der Miniaturist gegenüber TASS.

Aniskin ist beim Institut für theoretische und angewandte Mechanik der Sibirischen Filiale der Russischen Akademie der Wissenschaften beschäftigt – und entwickelt und fertigt hauptberuflich Mikrosensoren aller Art, zum Beispiel für aerodynamische Forschungen und Untersuchungen.

Sein Werk wird ab dem 15. Dezember in der Kunstgallerie von Nowosibirsk ausgestellt. Zu weiteren Arbeiten des Künstlers gehören ein Buch mit einer 88-mal kleineren Fläche als der des kleinsten im Guinness-Buch der Rekorde sowie die mittlerweile klassische Kamelkarawane im Nadelöhr und ein hufbeschlagener Floh.

Mehr zum ThemaF*** you! Verärgerter US-Amerikaner stellt riesige Mittelfinger-Skulptur für Stadtverwaltung auf

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen