icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Time Magazine würdigt Khashoggi als eine "Person des Jahres"

Time Magazine würdigt Khashoggi als eine "Person des Jahres"
"Time Magazine" würdigt Khashoggi als eine "Person des Jahres"
Das Time Magazine hat den ermordeten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi gemeinsam mit weiteren Reportern zur "Person des Jahres" gekürt. Das US-Magazin teilte am Dienstag mit, der Titel gehe an die "Wächter" im "Krieg gegen die Wahrheit".

Khashoggi arbeitete als Kolumnist für die Washington Post und war ein Kritiker der Regierung in Riad. Er war im Oktober im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet worden. 

Das Time Magazine würdigte außerdem Maria Ressa (55) in den Philippinen, die die Nachrichtenseite Rappler betreibt. Rappler zeichne den brutalen Krieg gegen Drogen von Präsident Rodrigo Duterte nach, berichtete das Magazin. Ausgezeichnet wurde auch die Redaktion der Zeitung The Capital Gazette in Annapolis im US-Bundesstaat Maryland. Ein Attentäter hatte im Juni fünf Mitarbeiter des Blattes erschossen.

Ferner würdigte das US-Magazin zwei junge Reporter der Nachrichtenagentur Reuters, die seit einem Jahr in Myanmar inhaftiert sind. Die beiden Myanmarer Kyaw Soe Oo (28) und Wa Lone (32) – wie die Mehrheit ihrer Landsleute Buddhisten – hatten wegen eines Massakers der Armee an zehn Jungen und Männern der muslimischen Minderheit der Rohingya recherchiert. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen