icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Cyber-Zentrum: Russland will Briefwechsel mit USA zur angeblichen Wahleinmischung veröffentlichen

Cyber-Zentrum: Russland will Briefwechsel mit USA zur angeblichen Wahleinmischung veröffentlichen
Cyber-Zentrum: Russland will Briefwechsel mit USA zur angeblichen Wahleinmischung veröffentlichen (Symbolbild)
Die Russische Föderation zeigt sich bereit, den Briefwechsel mit US-amerikanischen Kollegen zum Hackerangriff auf die Server der Demokratischen Partei im Jahr 2016 an die Öffentlichkeit zu bringen. Das teilte der stellvertretende Direktor des russichen Nationalen Koordinierungszentrums für Cybervorfälle, Nikolai Muraschow, mit.

"Wir sind bereit, den kompletten Schriftverkehr zu veröffentlichen, der uns zur Verfügung steht, falls die US-amerikanische Seite dazu ihre Zustimmung erteilt", zitiert die Nachrichtenagentur Interfax den Cyber-Experten. Dabei präzisierte Muraschow, dass der Inhalt des Briefwechsels zwischen den USA und Russland mittlerweile als Geheimsache eingestuft sei.

Mehr zum Thema"Putin lernt nur langsam": US-Verteidigungsminister wirft Moskau Einmischung in Midterm-Wahlen vor

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen