icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Polizei ertappt Diebe auf frischer Tat – sie geben vor, am Einbruchsort zu wohnen

Polizei ertappt Diebe auf frischer Tat – sie geben vor, am Einbruchsort zu wohnen
Polizei ertappt Diebe auf frischer Tat – sie geben vor, am Einbruchsort zu wohnen
Ein britisches Gericht hat drei jugendliche Einbrecher zu Haftstrafen verurteilt, die auf frischer Tat ein einem Haus ertappt wurden und dabei so taten, als ob das Haus ihnen gehöre und sie geschlafen hätten.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 15. Juni, berichtete Sky News. Die Polizei von Bedfordshire kam, da sie informiert wurde, dass sich vier Jugendliche verdächtig verhielten. Als die Beamten Zugang zu dem Haus erhielten, fanden sie Mark Boyce, Patrick Casey, Seth Lee und einen 16-jährigen Jungen, die entkleidet in zwei Betten lagen und vorgaben, ruhig zu schlafen. Neben ihnen befand sich aber eine große Menge gestohlenen Schmucks. Obwohl sich die vier jungen Männer zwei Bette teilten, bestritten sie, einander zu kennen. Außerdem bestritten sie die Vorwürfe der Polizei, an dem Einbruch beteiligt zu sein.

Nun verurteilte das Gericht drei von ihnen zu Haftstrafen zwischen einem Jahr und zehn Monaten und bis zu drei Jahren. Der vierte Verbrecher, dessen Name nicht genannt wird, soll zu einem anderen Termin angeklagt werden.

Mehr zum ThemaUS-Polizei nimmt Weihnachtsmann-Leugner vor Kirche in Texas fest

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen