icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russlands Geheimdienste zerschlagen im laufenden Jahr bereits 37 Terrorzellen

Russlands Geheimdienste zerschlagen im laufenden Jahr bereits 37 Terrorzellen
Russlands Geheimdienste zerschlagen im laufenden Jahr 37 Terrorzellen (Archivbild)
Russlands Geheimdienste haben im laufenden Jahr 37 Terrorzellen zerschlagen, die Attentate im Nordkaukasus geplant haben sollen. Dies teilte der Vorsitzende des Nationalen Anti-Terror-Komitees Russlands, Alexander Bortnikow, mit. Wie der Leiter des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB präzisierte, habe man dadurch mehrere Terrorangriffe in den Teilrepubliken Dagestan, Inguschetien, Tschetschenien und im Gebiet Stawropol verhindert.

Laut den bekanntgegebenen Statistiken wurden innerhalb des Jahres 2018 in Russland 65 Terrorkämpfer getötet, unter ihnen zehn Bandenführer. Weitere 36 Anführer von Banden, 236 Terrorkämpfer und 589 Handlanger wurden festgenommen. Alexander Bortnikow merkte an, dass die Situation im Bereich Terrorbekämpfung zwar nach wie vor kompliziert sei, Russlands Sicherheitsbehörden hätten aber die Lage zunehmend unter Kontrolle. Im laufenden Jahr sei die Zahl der begangenen Terrorverbrechen signifikant zurückgegangen. Auch die Zahl der Terroranschläge sei gesunken. (TASS)

Mehr zum ThemaFSB: Beschlagnahmte ukrainische Schiffe hatten mehr Munition und Waffen an Bord als üblich

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen