icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Am wenigsten klimaschädlichen Airlines: Zwei deutsche Fluglinien dabei

Am wenigsten klimaschädlichen Airlines: Zwei deutsche Fluglinien dabei
Am wenigsten klimaschädlichen Airlines: Zwei deutsche Fluglinien dabei (Symbolbild)
Gleich zwei deutsche Fluglinien gehören laut einer Studie zu den Top Ten der am wenigsten klimaschädlichen Airlines der Welt. Der Index basiert auf dem CO2-Ausstoß einer Fluggesellschaft pro Kilometer und Passagier auf allen geflogenen Strecken. Von den 50 klimafreundlichsten Airlines kommen 14 aus Europa und zehn aus China.

Wie die Umweltorganisation Atmosfair am Samstag mitteilte, landeten TUIfly auf Platz vier und Condor auf Platz neun. Die höchste Klimaeffizienz erreichte wie im Vorjahr die britische Airline TUI Airways vor der brasilianischen LATAM. "Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Effizienzsteigerungen der Airlines weltweit derzeit allein noch nicht zum 1,5-Grad- oder 2-Grad-Ziel führen", sagte Atmosfair-Chef Dietrich Brockhagen über die Auswirkungen der Emissionen auf die globale Erwärmung. "Wir brauchen neue, synthetisch und CO2-neutral hergestellte Treibstoffe und weitere Maßnahmen für die Klimawende im Flugverkehr."

Die Aktivisten gaben auch Hinweise, wie jeder Flugreisende einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Wenn möglich, sollte man Flüge mit Umsteigen vermeiden. Zudem sollte jeder vor einer Buchung in dem Klima-Index nachschlagen, welche Airline am umweltfreundlichsten unterwegs ist. Denn der Treibstoffverbrauch pro Passagier und Kilometer kann auf derselben Strecke bei einer Fluggesellschaft mehr als doppelt so hoch liegen wie derjenige einer anderen. Bei kürzeren Distanzen sollte sich für das Bahnfahren entscheiden. (dpa)

Mehr zum ThemaAirlines schalten auf Winterflugplan um: Mehr Ziele von deutschen Flughäfen erreichbar

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen