icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russische ABC-Abwehrtruppen bestätigen: Aleppo von Terroristen mit Gift kontaminiert

Russische ABC-Abwehrtruppen bestätigen: Aleppo von Terroristen mit Gift kontaminiert
Russische ABC-Abwehrtruppen bestätigen: Aleppo von Terroristen mit Gift kontaminiert (Archivbild: Gebäudetrümmer in Aleppos Innenstadt an der Zitadelle )
Das syrische Aleppo ist von Terroristen durch Beschuss mit Chemiegranaten, die Giftstoffe enthielten, kontaminiert worden – das haben Spezialisten der russischen ABC-Abwehrtruppen bestätigt.

Nach dem Angriff der sogenannten 'moderaten Opposition' haben "Spezialisten der ABC-Schutztruppen unter Einsatz von Gasanalysegeräten die Tatsache bestätigt, dass das Gelände chemisch verseucht wurde", verkündete Sprecher Konstantin Potjomkin. Die genaue Zusammensetzung wird nach der Laboranalyse bekanntgegeben, fügte er hinzu: "Wir haben Proben vom Boden, von Gebäudetrümmern und von Munitionsüberresten entnommen, um sie im Laboratorium auf dem Militärflugplatz Hmeimim weiter zu untersuchen. Damit wird sich die genaue Zusammensetzung des Giftstoffes ermitteln lassen."

Zuvor, am 24. November, beschossen Terroristen der Gruppe Haiat Tahrir al-Sham die Stadt Aleppo von der Ortschaft al-Buraikat aus mit Mörsergranaten, die chemische Kampfstoffe enthielten. Das russische Verteidigungsministerium sprach von 46 Betroffenen des Giftgasangriffs, darunter acht Kinder. Quellen in den Krankenhäusern am Ort sprechen von 73 Betroffenen, davon vier Kinder. Insgesamt wandten sich infolge des Beschusses 107 Menschen an Ärzte.

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation betonte, mehrmals zuvor darauf hingewiesen zu haben, dass die Organisation 'Weißhelme' in der demilitarisierten Zone um Idlib herum Provokationen plane und organisiere, bei denen Gifte eingesetzt werden soll, um die Streitkräfte der legitimen Regierung des Chemiewaffeneinsatzes gegen die Zivilbevölkerung zu bezichtigen.

Mehr zum Thema – Mehrere Verletzte bei Giftgasangriff auf Aleppo

 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen