icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Eine Tote und 400 Verletzte bei Protesten in Frankreich - Regierung bleibt bei Steuererhöhungen

Eine Tote und 400 Verletzte bei Protesten in Frankreich - Regierung bleibt bei Steuererhöhungen
Eine Tote und 400 Verletzte bei Protesten in Frankreich - Regierung bleibt bei Steuererhöhungen
Trotz massenhafter Proteste am Wochenende will Frankreichs Regierung an geplanten Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel festhalten. Man werde den abgesteckten Kurs halten, sagte Premierminister Édouard Philippe am Sonntagabend im Sender France 2. Ziel sei, "dass die Steuern schwerer auf CO2 und Umweltverschmutzung lasten als auf der Arbeit".

Er habe die Forderungen der Protestierenden gehört, sagte Philippe. Aber eine Regierung, die bei Schwierigkeiten ständig einlenke, führe Frankreich nicht in die richtige Richtung.

Am Samstag und Sonntag hatten in ganz Frankreich Zehntausende Menschen gegen die geplanten Steuererhöhungen und die Reformpolitik von Präsident Emmanuel Macron demonstriert. Der Protest hatte sich unter dem Namen "Gilets Jaunes" (dt. gelbe Westen) formiert, in Anspielung auf die Warnwesten, die auch in Frankreich jeder Autofahrer dabeihaben muss. Mit Straßenblockaden legten die Gelbwesten mancherorts den Verkehr lahm. Es kam zu vielen Unfällen, als Autofahrer versuchten, ihre Wagen durch die Sperrungen zu steuern. Eine Frau starb, mehr als 400 Menschen wurden verletzt. (dpa)

Mehr zum ThemaParis: Französische Polizei setzt Tränengas und Pfefferspray gegen Demonstranten ein

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen