icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Niederlande: Proteste beim Einzug von Nikolaus und Zwarte Piet

Niederlande: Proteste beim Einzug von Nikolaus und Zwarte Piet
Niederlande: Proteste beim Einzug von Nikolaus und Zwarte Piet (Archivbild)
Begleitet von Protesten ist der Nikolaus mit seinen schwarzen Helfern in den Niederlanden eingezogen. In mehreren Städten protestierten Dutzende Menschen bei Umzügen am Samstag gegen den Zwarte Piet (auf Deutsch "Schwarzer Peter"). "Zwarte Piet ist Rassismus", stand auf Transparenten in Rotterdam, Eindhoven und Groningen. Vereinzelt kam es zu Rempeleien mit Befürwortern, darunter waren auch Fußball-Hooligans.

Zehntausende sahen in Zaandam am Samstag die traditionelle Ankunft des Sinterklaas mit einem Dampfschiff. Diese Feier im Norden von Amsterdam war auch im Fernsehen live übertragen. Dabei waren Hunderte von Polizisten im Einsatz. Die Feier sei friedlich verlaufen, teilte ein Polizeisprecher mit. Dennoch wurde von einigen Festnahmen berichtet.

Die Figur des Zwarte Piet ist seit Jahren in den Niederlanden heftig umstritten. Nach der Tradition werden der Nikolaus und die Zwarten Pieten in den kommenden drei Wochen die Geschenke verteilen. Die große Bescherung ist am 5. Dezember. Die bunte Gesellschaft wird in zahlreichen Städten und Dörfern mit Umzügen empfangen. (dpa)

Mehr zum ThemaEinwohner von Utrecht hetzt auf Facebook gegen Sinterklaas auf – 300 Euro Strafe

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen