icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Südkorea sprengt Wachposten-Anlage im Grenzgebiet zu Nordkorea

Südkorea sprengt Wachposten-Anlage im Grenzgebiet zu Nordkorea
Südkorea sprengt Wachposten im Grenzgebiet zu Nordkorea
Südkorea baut Wachposten-Anlagen im innerkoreanischen Grenzgebiet ab, um die militärischen Spannungen mit Nordkorea zu reduzieren. Am Donnerstag sprengte das südkoreanische Militär im Beisein der lokalen und ausländischen Presse einen Wachturm im Landkreis Cheorwon mit Dynamit.

Bereits vergangene Woche hatten Nord- und Südkorea Teile ihrer Truppen und Waffen von einigen Wachposten abgezogen. Beide Länder planen bis Ende des Monats, jeweils elf ihrer Stützpunkte im Grenzgebiet abzurüsten. Die Maßnahme ist Teil eines Abkommens zur Reduzierung der militärischen Spannungen, das die Armeeführungen beider Staaten im September unterzeichnet hatten. (dpa)

Mehr zum ThemaLebensmittel-Diplomatie: Seoul schenkt Pjöngjang 200 Tonnen Mandarinen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen