icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Riesenrad dreht am Rad und die Gondeln auf den Kopf – Indonesier müssen rückwärts bouldern

Riesenrad dreht am Rad und die Gondeln auf den Kopf  – Indonesier müssen rückwärts bouldern
Riesenrad dreht am Rad und die Gondeln auf den Kopf – Indonesier müssen rückwärts bouldern (Symbolbild: Riesenrad im britischen Blackpool)
Im Vergnügungspark Sekaten Night Market im indonesischen Yogyakarta hat am Sonntag ein Riesenrad verrückt gespielt: Die Gondeln mit Insassen fingen an, sich kopfüber zu drehen. Die Insassen einer überdachten Gondel fielen auf die Decke dieser Gondel.

Ein Besucher des Vergnügungsparks spricht davon, dass im Laufe des Vorfalls auch das ganze Rad seine Drehrichtung gewechselt habe. Fahrgeschäftsbetreiber kletterten das noch drehende Rad hoch – zu den Gondeln mit Familien, um sie in Sicherheit zu bringen. Dann kam die Maschine zum Stehen und einige Insassen kletterten selbständig das Radgerüst hinunter, schreibt The Telegraph.

Autor: Newsflare

Die Evakuierung des Riesenrads nahm Zeugen zufolge etwa 30 Minuten in Anspruch. Glück im Unglück: Verletzt oder getötet wurde bei diesem Zwischenfall niemand.

Mehr zum Thema – Unfall im Vergnügungspark: Achterbahn entgleist, zwei Menschen stürzen zehn Meter tief

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen