icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Irland ermittelt wegen wiederholten Berichten von Piloten über Begegnung mit Außerirdischen

Irland ermittelt wegen wiederholten Berichten von Piloten über Begegnung mit Außerirdischen
Irland ermittelt wegen wiederholten Berichten von Piloten über Begegnung mit Außerirdischen (Symbolbild)
Die Besatzungen von drei Zivilflugzeugen wollen im kurzen Zeitraum ein unbekanntes Flugobjekt im irischen Luftraum gesichtet haben, die sich ihnen zufolge mit einer "astronomischen Geschwindigkeit" bewegt haben soll. In diesem Zusammenhang leitete die irische Luftfahrtbehörde (IAA) eine Ermittlung wegen ungewöhnlicher Fliegertätigkeit ein.

Zuerst meldete am Freitag die Pilotin einer Boeing 787 der Fluggesellschaft British Airways unbekannte helle Lichter am Himmel und fragte den Fluglotsen, ob gerade irgendwelche Militärübungen nahe der südwestlichen Küste Irlands ausgetragen würden, schreibt die Zeitung The Irish Times. Ein ähnlicher Bericht ging von einem anderen Flugkapitän einer Virgin-Airlines-Maschine aus, der hinter dem fliegenden Phantom "eine Art Sternschnuppe" vermutete. Als ein dritter Pilot sein Zeugnis über das mutmaßliche UFO ablegte, konnte er sich nur noch darüber freuen, es nicht als Einziger gesehen zu haben. Allerdings soll es für die bisher unbekannten Flugobjekte anscheinend eine eher triviale Erklärung geben – einem IAA-Sprecher zufolge handelt es sich dabei kaum um eine Begegnung mit außerirdischen Wesen.

Mehr zum Thema - Keine Alien-Invasion: Wahrer Grund der geheimnisvollen Schließung des Sonnenobservatoriums enthüllt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen