icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Den Gefallenen zu Ehren: Shooter-Spieler machen anlässlich des Jubiläums des Kriegsendes Feuerpause

Den Gefallenen zu Ehren: Shooter-Spieler machen anlässlich des Jubiläums des Kriegsendes Feuerpause
Den Gefallenen zu Ehren: Shooter-Spieler stellen anlässlich des Kriegsende-Jubiläums Feuer ein (Symbolbild)
Die Spieler des Shooters Battlefield 1 haben am Sonntag mitten auf dem Online-Schlachtfeld eine improvisierte Feuerpause eingelegt, um auf diese Weise des 100. Jubiläums seit dem Ende des Ersten Weltkrieges zu gedenken. Obwohl der Waffenstillstand nicht einhellig war und sehr bald unterbrochen wurde, blieb die Aktion trotzdem nicht unbemerkt.

Auf einem Live-Video aus dem Spiel ist zu sehen, wie mehrere Soldaten des Ersten Weltkrieges, dem der Shooter auch gewidmet ist, etwa zwei Minuten lang auf einem Strand um einander herumliefen, ohne ihre Waffen zu betätigen. Gleichzeitig gerieten die Militärs unter Beschuss der Kampfflieger, die aus irgendeinem Grund die Gedenkaktion nicht unterstützten. Die Aufnahme endet mit dem Tod der zentralen Spielfigur, die von hinten mit einem Messer erstochen wurde. Später entschuldigte sich der Spieler für den tückischen Hinterhalt mit der Begründung, dass sein Team "allzu lange verloren hat".

Mehr zum ThemaFrankreich: Staatschefs treffen zum Weltkrieg-Gedenken im Élysée-Palast ein

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen