icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Wahlen in nicht anerkannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk

Wahlen in nicht anerkannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk
Wahlen in nicht anerkannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk
In den selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk im Osten der Ukraine werden am Sonntag die Staatschefs und die Volksräte gewählt. Die Abstimmung hat um 8 Uhr Ortszeit begonnen und wird bis 20 Uhr Ortszeit dauern. Die Regierung in Kiew hat im Vorfeld angekündigt, die Wahlen im Donbass nicht anerkennen zu wollen.

Im Rennen um das höchste Amt der nicht anerkannten Volksrepublik Lugansk sind vier Kandidaten, unter ihnen auch der Interimschef Leonid Passetschnik. Um die 50 Sitze im Parlament wetteifern zwei Parteien: "Frieden für Lugansk" und "Lugansker Wirtschaftsunion". In der benachbarten selbsterklärten Volksrepublik Donezk stehen fünf Anwärter auf das Präsidentenamt zur Wahl, unter ihnen auch der Interimschef Denis Puschilin. Um die 100 Volksrat-Mandate kämpfen wiederum zwei Parteien: "Donezker Republik" und "Freies Donbass". (RIA Nowosti)

Mehr zum ThemaIst Russland Aggressor oder nicht? Wie ein OSZE-Vertreter keine Steilvorlage für Westmedien liefert

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen