icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

NASA präsentiert Eisberg in Form eines Sarges auf dem Weg in sein Jenseits

NASA präsentiert Eisberg in Form eines Sarges auf dem Weg in sein Jenseits
NASA präsentiert Eisberg in Sarg-Form, der Richtung Südamerika driftet (Symbolbild)
Die NASA-Astronauten haben von Bord der ISS einen riesigen Eisberg mit nahezu perfekt sechseckigem Umriss - wie ein Sarg - fotografiert. Die Forscher begannen im März 2000, einen riesigen Brocken zu beobachten, als dieser vom riesigen Ross-Schelfeis in der Antarktis abbrach und seitdem im Ozean treibt. Er soll anfangs 370 Kilometer lang und 40 Kilometer breit gewesen sein.

Die heute nahezu perfekte geometrische Form der sichtbaren Eisfläche des Brockens mit dem Namen B-15T ist offenbar ein großer Zufall in Raum und Zeit. "Wir können nur raten, welche Kräfte auf dem langen Weg um die Antarktis auf diesen Überrest von B-15 eingewirkt haben", sagte der NASA-Glaziologe Chris Shuman. Wie lange der "Sarg" noch existieren wird, ist allerdings unklar: Er soll auf dem Weg nach Norden, zu einem Warmwassergebiet sein, in dem Eisberge aus der Antarktis im Regelfall schmelzen.  

Mehr zum Thema - Perfekter Eis-Quader: NASA findet riesigen Eisberg mit geraden Kanten und Flächen in Antarktis

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen