icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Patient trinkt Raki statt Kontrastmittel und landet auf Intensivstation

Patient trinkt Raki statt Kontrastmittel und landet auf Intensivstation
Patient trinkt Raki statt Kontrastmittel und landet auf Intensivstation (Symbolbild)
Ein Patient eines Krankenhauses auf der griechischen Urlaubsinsel Kreta ist infolge einer unwillkürlichen Alkoholvergiftung auf der Intensivstation gelandet. Der ältere Mann kam in eine Klinik, um bei sich einen herkömmlichen Check des Verdauungssystems durchführen zu lassen. Dabei wurde er von einem Verwandten begleitet.

Wie es ein örtlicher Brauch wollte, brachte der Patient eine Flasche Raki als Geschenk für das Krankenhauspersonal mit. Anscheinend wurde die Spirituose zufällig mit dem Kontrastmittel verwechselt, zumal beide Flüssigkeiten transparent waren. Der Verwandte ließ den Patienten eine signifikante Menge an Obstbrand trinken, obwohl dieser dagegen protestierte: Nach seinem Geschmack war die vermeintliche Medizin zu stark und schmeckte nach Raki. Dem Mann wurde danach übel und er wurde auf die Intensivstation verlegt. Der Patient erholte sich aber schnell von der Alkoholvergiftung. Die Krankenhausleitung startete eine interne Untersuchung. (Greek Reporter)

Mehr zum ThemaPilot betrinkt sich am Abend vor Abflug und fingiert Test – Festnahme

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen