icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Gaffer filmt bei tödlichem Straßenbahnunfall – 2.000 Euro Geldstrafe

Gaffer filmt bei tödlichem Straßenbahnunfall – 2.000 Euro Geldstrafe
Gaffer filmt bei tödlichem Straßenbahnunfall – 2.000 Euro Geldstrafe (Symbolbild)
Ein 31 Jahre alter Gaffer muss 2.000 Euro Geldstrafe zahlen, weil er bei einem schweren Straßenbahnunfall in Mannheim einen verunglückten Radfahrer fotografiert und Helfer bei der Erstversorgung behindert hatte.

Er hatte am 7. März nicht nur Aufnahmen von dem schwerstverletzten Unfallopfer gemacht, sondern auch die Aufforderung der Polizei ignoriert, dies zu unterlassen. Der 54-jährige Radfahrer war kurz darauf in einer Klinik gestorben. Gegen den Strafbefehl hatte der 31-Jährige Einspruch erhoben. Erst als es zur Hauptverhandlung kam, akzeptierte der Mann die Geldstrafe, teilte ein Sprecher des Amtsgerichts Mannheim am Freitag mit. (dpa)

Mehr zum Thema - Gesetz soll Fotografieren von Unfall-Toten unter Strafe stellen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen