icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Rapper stirbt bei Stunt auf Kleinflugzeug - Keine Zeit zum Fallschirmöffnen mehr

Rapper stirbt bei Stunt auf Kleinflugzeug - Keine Zeit zum Fallschirmöffnen mehr
Kanadischer Rapper stirbt bei Stunt auf Kleinflugzeug - Keine Zeit zum Fallschirmöffnen mehr (Symbolbild)
Der kanadische Rapper Jon James McMurray ist bei einem Stunt für seinen neuen Clip tödlich verunglückt. Das Unglück passierte am Samstag unweit des Okanagan-Sees in der Provinz British Columbia im Westen des Landes. Der Plan des 34-Jährigen war es, auf der Tragfläche einer fliegenden Cessna spazierenzugehen und dabei zu rappen. Der Mann hatte auch früher seine Fans mit gefährlichen Tricks in Videos überrascht.

Wie die kanadische Ausgabe der Huffington Post berichtete, hatte der Musiker für den Stunt hart und lange trainiert. Als es soweit war und Jon James McMurray im Flug die Tragfläche der Cessna betrat, begann das Kleinflugzeug, sich auf die Seite zu legen. Der Pilot konnte den Flieger nicht mehr aus der Abwärtsspirale hochziehen. Der Rapper hielt sich am Flügel fest, bis es zu spät war: Als er die Tragfläche dann doch losließ, hatte er keine Zeit mehr, um den Fallschirm zu öffnen. Der Pilot konnte das Kleinflugzeug später glimpflich landen. (Huffington Post)

Mehr zum ThemaTod um der Kunst willen: Stuntfrau stirbt bei Dreharbeiten zu "Deadpool 2"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen