icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Polizei rückt wegen Erotikpuppe im Wasser aus

Polizei rückt wegen Erotikpuppe im Wasser aus
Polizei rückt wegen Erotikpuppe im Wasser aus (Symbolbild)
Eine im Wasser eines Kanals treibende Erotikpuppe hat am späten Samstagabend in Emden die Polizei auf den Plan gerufen. Ein Augenzeuge meldete den Beamten das Sexobjekt. Der 45-Jährige war sich aber nicht sicher gewesen, ob er nicht doch eine echte Frau im Wasser sah.

"Die Puppe sah täuschend echt aus und unterschied sich deutlich von einer herkömmlichen aufblasbaren Puppe", stellte ein Sprecher der Polizei am Sonntag klar. Wie die Sexpuppe am Samstag in den Kanal gelangt war, war zunächst unklar. Die Einsatzkräfte stellten sie als Fundsache sicher. Der Eigentümer oder andere Zeugen werden gebeten, sich bei der Emder Polizei zu melden. (dpa)

Mehr zum ThemaErstes italienisches Bordell mit Sex-Puppen eine Woche nach Eröffnung geschlossen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen