icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hubschrauber verschüttet 600 Kilogramm Flüssigbeton über Wald in Japan

Hubschrauber verschüttet 600 Kilogramm Flüssigbeton über Wald in Japan
Hubschrauber verschüttet 600 Kilogramm Flüssigbeton über Wald in Japan (Symbolbild)
Ein Hubschrauber hat bei Bauarbeiten in der japanischen Präfektur Kochi 600 Kilo Flüssigbeton verschüttet. Die Panne passierte, als der Transporthelikopter in knapp 1,5 Kilometern Höhe über ein unbesiedeltes Berggebiet flog. Der Baustoff landete dabei in einem Wald unweit der Ortschaft Otoyo. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

Das Transportunternehmen "Nishi Nippon AirLine" beförderte den Beton zu einer Baustelle, auf der der Stromversorger "Shikoku Electric Power Company" einen Strommast errichtete. Aus noch unerklärter Ursache öffnete sich während des Flugs der Deckel des Behälters, in dem der Flüssigbeton war. Die Behörden nannten die Panne gravierend und leiteten eine Untersuchung ein. Wäre der Beton über einer Siedlung verschüttet worden, hätte es Todesopfer geben können. (RIA Nowosti/Life.ru)    

Mehr zum ThemaGefährliche Süße: Lache aus Schokolade legt Verkehr in Polen lahm

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen