icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Donald Trump will Abrüstungsvertrag mit Russland aufkündigen

Donald Trump will Abrüstungsvertrag mit Russland aufkündigen
Donald Trump will Abrüstungsvertrag mit Russland aufkündigen (Archivbild)
US-Präsident Donald Trump will aus einem wichtigen Abrüstungsvertrag über nukleare Mittelstreckensysteme mit Russland aussteigen. Man werde den INF-Vertrag aufkündigen, sagte der Republikaner am Samstag. Er warf der Regierung in Moskau vor, gegen das Abkommen verstoßen zu haben. Sein Sicherheitsberater John Bolton brach am selben Tag nach Moskau auf, um mit der russischen Seite über das Thema zu reden.

Donald Trump sagte, seine Regierung werde solche Waffen bauen, sollten Russland und auch China nicht einem neuen Abkommen dazu zustimmen. Aus dem russischen Außenministerium verlautete am frühen Samstagmorgen, Washington habe schon lange an der Zerschlagung des Vertrags gearbeitet. Auch russische Parlamentarier übten Kritik.

Der INF-Vertrag ist eine Vereinbarung zwischen den Vereinigten Staaten und der damaligen Sowjetunion aus dem Jahr 1987. Er verbietet beiden unter anderem den Bau und den Besitz landgestützter, atomar bewaffneter Marschflugkörper mit einer Reichweite von 500 bis 5.500 Kilometern. (dpa)

Mehr zum ThemaUSA drohen Russland mit militärischem Präventivschlag

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen