icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bergsteiger sterben bei Schneesturm im Himalaya

Bergsteiger sterben bei Schneesturm im Himalaya
Bergsteiger sterben bei Schneesturm im Himalaya (Symbolbild)
Sieben Mitglieder einer Himalaya-Expedition sind bei einem Schneesturm im Westen Nepals ums Leben gekommen. Ein Rettungsteam habe ihre Leichen am 7.193 Meter hohen Berg Gurja gefunden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Von zwei weiteren Mitgliedern der Gruppe fehle noch jede Spur.

Das Außenministerium in Südkorea teilte dagegen mit, alle neun Mitglieder der Expedition einschließlich fünf südkoreanischer Bergsteiger seien tot. Die fünf Südkoreaner und ihre vier nepalesischen Bergführer hätten am Gurja in 3.500 Meter Höhe ihr Camp aufgeschlagen, um für den Aufstieg auf besseres Wetter zu warten, sagte Wangchu Sherpa vom Expeditionsveranstalter. Der Schneesturm habe das Lager am Freitag aber zerstört. Unter den Südkoreanern befand sich nach Angaben des Touranbieters auch ein besonders erfahrener Bergsteiger.

Mehr zum ThemaInszenierte Rettungen im Himalaya: Nepal ermittelt wegen Betrugs

Der Gurja Himal liegt in der Nähe des siebthöchsten Berges der Welt, dem 8.167 Meter hohen Dhaulagiri. Die Bergsteigersaison geht in Nepal von April bis Mai, dann ist das Wetter am günstigsten. Bergsteiger versuchen trotz des höheren Risikos aber auch, in der Herbstsaison von September bis Oktober die Gipfel des Himalaya zu erklimmen. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen