icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA ermitteln gegen Amtsträger aus China wegen Wirtschaftsspionage

USA ermitteln gegen Amtsträger aus China wegen Wirtschaftsspionage
USA ermitteln gegen Amtsträger aus China wegen Wirtschaftsspionage (Symbolbild)
Ein hochrangiger Mitarbeiter der Staatssicherheitsbehörde der ostchinesischen Provinz Jiangsu steht in den USA wegen Wirtschaftsspionage vor Gericht. Die US-Behörden werfen Yanjun Xu den Versuch vor, kommerzielle Geheimnisse gleich mehrerer US-Flugzeughersteller zu stehlen. Unter den betroffenen Firmen sei nach Angaben des US-Justizministeriums eine Tochterfirma von General Electric gewesen.

Wie das US-Justizministerium am Mittwoch bekanntgab, habe der chinesische Beamte seit Dezember 2013 mehrere Experten kontaktiert und ihnen Reisen nach China angeboten. Die Angeworbenen hätten auf Chinas Kosten Vorlesungen in örtlichen Universitäten halten sollen. Der mutmaßliche Spion war schon im April 2018 in Belgien festgenommen worden. Nach Angaben der Washington Times sollen US-Agenten Yanjun Xu ins EU-Land gelockt haben. Am 9. Oktober lieferten ihn die belgischen Behörden an die USA aus. Das US-Justizministerium betonte, dass dies kein Einzelfall sei. (CNBC)

Mehr zum ThemaUS-Behörden nehmen Chinesen wegen Spionageverdacht fest

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen