icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bangladesch verhängt 19 Todesurteile wegen Anschlags auf heutige Regierung

Bangladesch verhängt 19 Todesurteile wegen Anschlags auf heutige Regierung
Bangladesch verhängt 19 Todesurteile wegen Anschlags auf heutige Regierung (Symbolbild)
In Bangladesch sind 19 Menschen wegen eines Anschlags auf eine Kundgebung der heutigen Premierministerin Sheikh Hasina in 2004 zum Tode verurteilt worden. Darunter sind zwei Mitglieder der damaligen Regierung unter der heutigen Oppositionsführerin Khaleda Zia. Das Gericht in der Hauptstadt Dhaka verurteilte am Mittwoch außerdem Zias Sohn Tarique Rahman, den kommissarischen Vorsitzenden ihrer Partei BNP, und 18 andere zu lebenslangen Haftstrafen. Rahman lebt seit 2008 im Exil in London.

Bei dem Anschlag im August 2004 hatten mehrere Angreifer bei einer Kundgebung der heutigen Regierungspartei Awami-Liga in Dhaka Handgranaten in die Menge und auf die Bühne geworfen, als Hasina eine Rede hielt. Dabei waren 24 Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Hundert zum Teil hochrangige Parteimitglieder waren verletzt worden - darunter die heute 71 Jahre alte Hasina, die seit 2008 regiert. Es war nicht das einzige Attentat, das die Tochter des Staatsgründers Sheikh Mujibur Rahman überlebt hat. Hasina war bereits von 1996 bis 2001 Premierministerin. (dpa)

Mehr zum Thema - Rohingya aus Indien nach Myanmar abgeschoben

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen