icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Familiendrama in Zoo: Homosexuelle Pinguine retten Küken ihrer Artgenossen

Familiendrama in Zoo: Homosexuelle Pinguine retten Küken ihrer Artgenossen
Familiendrama in Zoo: Homosexuelle Pinguine retten Küken ihrer Artgenossen
Ein homosexuelles Pinguin-Paar aus dem Zoo in der dänischen Stadt Odense hat das Küken eines heterosexuellen Paares gerettet. Der Zoomitarbeiterin Sandie Hedegård Munck zufolge bemerkten die Gay-Pinguine, dass das Küken allein und ohne Aufsicht seiner Eltern war. Die Frau vermutet, dass die Pinguinmutter nicht da war, weil sie badete, und ihr Lebenspartner abgelenkt war.

Als die Eltern das Verschwinden ihres Kindes bemerkten, taten sie so, als ob sie überhaupt kein Küken hatten. Ihr Benehmen wunderte die Mitarbeiter des Zoos, weil die Mutter üblicherweise gegenüber Menschen aggressiv war, wenn sie sich ihrem Kind näherten. Nach einiger Zeit machte sie sich endlich auf die Suche nach dem Küken. Als sie herausfand, wo es war, nahm sie es wieder zurück, wobei das Homopaar versuchte, das fremde Kind zu verteidigen. Schließlich mussten die Zoomitarbeiter eingreifen. Sie brachten das Küken seinen Eltern zurück und gaben dem homosexuellen Paar ein Ei eines Weibchens, das es nicht selbstständig bebrüten konnte.

Mehr zum ThemaMutterinstinkt: Orca-Mutter trennt sich erst nach 17 Tagen von ihrem toten Kalb

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen