icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

US-Flugzeugträger trifft in Mittelmeer nach Drohungen gegen Syrien ein

US-Flugzeugträger trifft in Mittelmeer nach Drohungen gegen Syrien ein
US-Flugzeugträger trifft in Mittelmeer nach Drohungen an Syrien ein
Eine Gruppe von US-Schiffen, angeführt vom Flugzeugträger "Harry S. Truman", ist ins Mittelmehr eingetroffen. Dies geht aus den Angaben hervor, die das US-Marineinstitut veröffentlicht hat. Die Gruppe von Schiffen mit insgesamt 6.500 Soldaten verließ vorige Woche ihren Stützpunkt in Norfolk und machte sich auf den Weg nach Europa, um Militärmanöver im Atlantischen Ozean sowie im Mittelmehr durchzufuhren.

Das Ziel der Manöver sei die Zusammenarbeit zwischen NATO-Verbündeten und anderen europäischen und afrikanischen Ländern, hieß es in einem Bericht des Instituts. Das Manöver solle die Kompatibilität sowie Einsatzbereitschaft verbessern, hieß es weiter.

Das Manöver kommt kurz nach Warnungen seitens der USA an die syrische Regierung, indem Washington seine Bereitschaft gezeigt hat, auf eine aus seiner Sicht mögliche Chemiewaffenattacke in der syrischen Provinz zu reagieren.

Mehr zum ThemaUS-Fachzeitschrift analysiert: US-Flugzeugträger im Krieg gegen Russland nutzlos

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen