icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Per aspera ad astra: SpaceX unterzeichnet Vertrag zur ersten zivilen Reise zum Mond

Per aspera ad astra: SpaceX unterzeichnet Vertrag zur ersten zivilen Reise zum Mond
Per aspera ad astra: SpaceX unterzeichnet Vertrag zur ersten zivilen Reise zum Mond (Symbolbild)
Das US-amerikanische Privat-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat offiziell einen Vertrag mit dem ersten Weltraumtouristen abgeschlossen, der mit einer Big-Falcon-Rakete (BFR) als erste Privatperson um den Mond herumfliegen wird. Seinen Namen will die Firma am Montag bekanntgeben.

Das Ereignis pries SpaceX in seinem Twitter-Account als einen "wichtigen Schritt" an, um "Menschen, die von Reisen ins Weltraum schwärmen, zu diesem Zugang zu verschaffen". Das Unternehmen erinnerte außerdem daran, dass in der ganzen Geschichte der Menschheit bisher nur 24 Menschen die Mondoberfläche betreten haben. Dabei reicht der letzte bemannte Raumflug Apollo 17 zum Mond ins Jahr 1972 zurück. Der erste zivile Flug zum Erdtrabanten soll laut Prognosen frühestens Mitte 2019 starten.

Mehr zum Thema - 4G-Netz im Weltraum: Telekommunikations-Riesen bringen mobiles Internet auf den Mond

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen