icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russisches Verteidigungsministerium: Filmaufnahmen der inszenierten Chemieattacke in Idlib beginnen

Russisches Verteidigungsministerium: Filmaufnahmen der inszenierten Chemieattacke in Idlib beginnen
Russisches Verteidigungsministerium: Filmaufnahmen der inszenierten Chemieattacke in Idlib beginnen (Archivbild)
Einwohner der syrischen Provinz Idlib haben berichtet, dass das Filmen einer inszenierten Chemiewaffen-Attacke begonnen hat. Dies teilte das Zentrum für die Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien mit. "Nach Hinweisen, die wir von Einwohnern der Provinz Idlib erhalten haben, laufen derzeit in der Ortschaft Dschisr asch-Schughur Dreharbeiten einer Provokation, in der "die syrische Armee" Chemiewaffen gegen die zivile Bevölkerung einsetzt", heißt es in der Erklärung.

Vor Ort seien Fernsehteams von Nahost-TV-Sendern sowie der örtlichen Außenstelle eines US-Nachrichtensenders, hieß es weiter.  Dem Zentrum zufolge sollen die Videoaufnahmen von der Provokation in Dschisr asch-Schughur bis zum Ende des Tages an die Redaktionen von TV-Sendern übergeben werden. Neben der Veröffentlichung der Aufnahmen über soziale Netzwerke sollen sie auch im regulären Fernsehen gezeigt werden.  

Mehr zum Thema"Chemiewaffen in Syrien": Westliche Terrorachse bereitet False Flag-Operation in Idlib vor

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen