icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bolivien: Arzt entfernt Kind gesunde Niere – Präsident Evo Morales verspricht Familie Sozialwohnung

Bolivien: Arzt entfernt Kind gesunde Niere – Präsident Evo Morales verspricht Familie Sozialwohnung
Bolivien: Arzt entfernt Kind gesunde Niere – Präsident Evo Morales verspricht Familie Sozialwohnung (Symbolbild)
Der Kunstfehler eines Arztes hat in dieser Woche in Bolivien eine heftige Diskussion über das nationale Gesundheitswesen ausgelöst. Anfang dieser Woche wurde ein dreijähriges Kind in ein Krankenhaus in Santa Cruz de la Sierra eingeliefert. Der Junge hatte einen Tumor in der linken Niere, und sie musste entfernt werden. Der Chirurg operierte Sebastián jedoch die gesunde rechte Niere weg.

Nachdem der Vater des Dreijährigen den Kunstfehler bemerkt hatte, griff der Arzt Róger Moreno wieder zum Skalpell und beseitigte dem Jungen auch das kranke Organ. Der Chirurg wurde suspendiert. Der Skandal schlug aber so hohe Wellen, dass auch Boliviens Präsident Evo Morales durchgreifen musste. In einem Tweet versprach er der betroffenen Familie eine Sozialwohnung. Sebastián ist an eine Hämodialyse-Maschine angeschlossen. Mit einer Nierentransplantation kann die Familie erst in fünf Jahren rechnen. (La Razón/Infodiez)

Mehr zum ThemaFreund mitbringen - Geld als Provision: Polizei sprengt Spenderorgan-Farm in Kairo

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen