icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Einwohner von Utrecht hetzt auf Facebook gegen Sinterklaas auf – 300 Euro Strafe

Einwohner von Utrecht hetzt auf Facebook gegen Sinterklaas auf – 300 Euro Strafe
Einwohner von Utrecht hetzt auf Facebook gegen Sinterklaas auf – 300 Euro Strafe (Symbolbild)
Ein Einwohner der Stadt Utrecht ist wegen Aufhetzung zur Gewalt gegen Sinterklaas, das niederländische Pendant zum Nikolaus, zu einer Geldbuße in Höhe von 300 Euro verurteilt worden. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch, weil die Äußerung des 37-Jährigen unter die Meinungsfreiheit falle. Das Gericht befand jedoch, dass dies nicht der Fall sei. Gleichzeitig wurde auch die Forderung der Staatsanwaltschaft abgelehnt, den Angeklagten zu 120 Stunden Strafarbeit zu verurteilen.

Michael van Z. hatte im vergangenen Jahr auf Facebook versprochen, der Person einen Geldbetrag zu zahlen, die Sinterklaas den Garaus machen würde, damit man das Fest endgültig vergessen könne. Auf den Eintrag, der in einer geschlossenen Facebook-Gruppe veröffentlicht wurde, stieß ein Schauspieler, der den Heiligen Nikolaus darstellte, und zeigte den Verfasser des Aufrufs bei der Polizei an. Der Angeklagte behauptete, er habe nur Spaß gemacht. Aber die Staatsanwaltschaft und der Richter fanden den "Witz" gar nicht lustig. (RTV Utrecht)

Mehr zum ThemaVorsorge für Weihnachten beginnt im Sommer: Süßwarenhersteller starten Lebkuchen-Produktion

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen