icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russlands Verteidigungsministerium warnt vor C-Waffen-Provokation in Syrien

Russlands Verteidigungsministerium warnt vor C-Waffen-Provokation in Syrien
Russlands Verteidigungsministerium warnt vor C-Waffen-Provokation in Syrien (Symbolbild)
Russlands Verteidigungsministerium hat am Samstag mitgeteilt, dass Kämpfer der Terrormiliz "Haiat Tahrir asch-Scham" gerade dabei seien, eine Provokation in der syrischen Provinz Idlib vorzubereiten, um die Regierung einer C-Waffen-Attacke gegen die Bevölkerung zu beschuldigen. Der Behördensprecher Igor Konaschenkow berief sich dabei auf mehrere unabhängige Quellen. Demnach sollen die Terroristen zu diesem Zweck acht Behälter mit Chlor in die Stadt Dschisr asch-Schughur befördert haben.

Zugleich könne die Provokation, die mit Beteiligung der britischen Geheimdienste vorbereitet werde, den USA, Großbritannien und Frankreich den Anlass zu einem Raketenangriff auf Syrien geben, gab Igor Konaschenkow bekannt. Zu diesem Zweck sei der US-Zerstörer "The Sullivans" vor einigen Tagen im Persischen Golf eingetroffen. Er habe 56 Marschflugkörper an Bord. In Katar befinde sich schon ein B-1B-Bomber der US-Luftwaffe mit 24 Marschflugkörpern an Bord.

Wie der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums in Moskau weiter mitteilte, gebe es ein weiteres, indirektes Indiz für eine militärische Aggression gegen Syrien – und zwar die unbegründeten Erklärungen mehrerer hochrangiger Vertreter der USA, Großbritanniens und Frankreichs, wonach diese Länder auf einen "Einsatz von C-Waffen" durch die Regierung in Damaskus "entschieden" reagieren würden. (RIA Nowosti)

Mehr zum ThemaWorauf sich der Westen vorbereiten muss - "Krieg mit Russland"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen