icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hintertür des Drogenkartels: Tunnel für Drogenschmuggel im Boden eines Restaurants in USA entdeckt

Hintertür des Drogenkartels: Tunnel für Drogenschmuggel im Boden eines Restaurants in USA entdeckt
Hintertür des Drogenkartels: Tunnel für Drogenschmuggel im Boden eines Restaurants in USA entdeckt (Archivbild)
In der US-amerikanischen Stadt San Luis in Arizona, die an der Grenze zwischen den USA und Mexiko liegt, sind US-Grenzbeamte auf einen unterirdischen Grenzübergang im Boden eines verlassenen KFC-Restaurants gestoßen. Der Tunnel soll zum Drogenschmuggel aus Mexiko in die USA gedient haben.

Nach Angaben der Nachrichtenwebseite KTAR soll der Tunnel ungefähr Anfang Sommer gebaut worden sein. Der unterirdische Grenzübergang war ungefähr 180 Meter lang und etwa 6,5 Meter tief. Dabei war der Ausgang aus dem Tunnel im Küchenboden eines verlassenen KFC-Restaurants nur 20 Zentimeter breit – zu klein für einen Menschen, aber groß genug für die Drogenlieferungen. Den Eingang habe man in einem Haus in Mexiko entdeckt.

Zu dem Fund kam es, nachdem man das Auto des ehemaligen Besitzers des KFC-Restaurants kontrolliert und darin 168 Kilo Drogen entdeckt hatte.

Mehr zum Thema - In der russischen Botschaft in Argentinien sichergestelltes Kokain wurde verbrannt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen