icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Teures Geschenk: Hamster bricht aus Karton aus und verwüstet neues Auto

Teures Geschenk: Hamster bricht aus Karton aus und verwüstet neues Auto
Teures Geschenk: Hamster bricht aus Karton aus und verwüstet neues Auto (Symbolbild)
Amanda Johnson aus der walisischen Ortschaft St. Athan hat für eines ihrer vier Kinder einen orangefarbenen Syrischen Goldhamster gekauft. Auf dem Nachhauseweg ist das Tier jedoch aus seinem Karton ausgebrochen und ging im Auto verloren. Der Hamster hat innerhalb von sechs Tagen den Wagen komplett verwüstet, die Sicherheitsgurte durchgekaut, Plastikteile und Drähte durchgebissen und einen der Airbags zerstört. Das schlaue Tier schaffte es auch, acht Fallen zu umgehen, als man es fangen wollte.

Johnson erzählt, sie habe während der Heimfahrt etwas Komisches gespürt, als ob etwas an ihrem Bein vorbeigehuscht wäre. Sie habe sich gekratzt und sei weitergefahren, so Johnson. Als es wieder passierte, sah sie Frau den ausgebrochenen Hamster. Da sie auf der Strecke nicht anhalten durfte, musste sie einfach weiterfahren. Später konnte das Tier nicht mehr gefunden werden.

Nach ersten Berechnungen beläuft sich der Schaden auf mehrere Tausend Pfund. Das Tier konnte bislang nicht gefunden werden und befindet sich noch immer im Ford. Trotz des teuren Schadens, den es bereits angerichtet hat, möchte Johnson das kleine Lebewesen "lebend" finden.

Mehr zum Thema - Nordirland: Schaf stürzt auf Teenager und knockt ihn aus

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen