icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Iran wirft US-Aktionsgruppe Putschversuch vor

Iran wirft US-Aktionsgruppe Putschversuch vor
Iran wirft US-Aktionsgruppe Putschversuch vor
Der Iran hat die "Aktionsgruppe" der USA zur Koordinierung des Vorgehens gegen die Islamische Republik mit dem von Washington unterstützten Putsch von 1953 verglichen. Doch diesmal werde der Umsturz scheitern, twitterte Außenminister Mohamed Dschawad Sarif am Sonntag.

Die USA hätten vor 65 Jahren mit dem Putsch die demokratische Regierung des Ministerpräsidenten Mohamed Mossadegh gestürzt und die diktatorische Monarchie wieder eingeführt. Nun verfolge diese Aktionsgruppe mit Druck, Verhetzung und Falschinformationen das gleiche Ziel. "Träumt weiter ... wird nicht nochmal passieren", erklärte der iranische Chefdiplomat.

Mit der "Action Group" will das US-Außenministerium seine harte Linie gegen Teheran besser fokussieren. Sanktionen sollen den Iran zur Änderung seines Verhaltens zwingen. So will Washington den Ölexport des Irans völlig unterbinden. Anfang August ist der erste Teil der Strafmaßnahmen in Kraft getreten. Weitere Sanktionen vor allem gegen den Finanz- und Energiesektor des Irans sollen am 4. November in Kraft treten. (dpa)

Mehr zum ThemaEnergie-Expertin: USA zetteln fossile Energie-Kriege an

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen