USA: Mehrere Verletzte vor Konzert von "Backstreet Boys"

USA: Mehrere Verletzte vor Konzert von "Backstreet Boys"
USA: Mehrere Verletzte vor Konzert von "Backstreet Boys" (Archivbild)
Bei einem heftigen Sturm unmittelbar vor einem Konzert der US-Pop-Gruppe "Backstreet Boys" in Thackersville im US-Staat Oklahoma sind am Samstag 14 Menschen verletzt worden. Die Windböen rissen mehrere Markisen am Eingang zu dem Kasino nieder, neben dem das Konzert geplant war und wehten sie auf wartende Fans. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die "Backstreet Boys" sagten daraufhin das Konzert sowohl wegen der Verletzten als auch wegen des schlechten Wetters ab. "Das Wichtigste ist, dass jeder sicher nach Hause kommt und wir werden uns alle bald sehen", twitterte die Boygroup. Die Pop-Gruppe war am 20. April 1993 in Orlando von Lou Pearlman gegründet worden. In den Folgejahren entwickelte sie sich zu einer der erfolgreichsten Boygroups weltweit. (dpa)

Mehr zum ThemaHolzplattform bei Konzert in Spanien eingestürzt – über 300 Verletzte

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen