icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Flut in Südindien: Zahl der Opfer steigt stark an

Flut in Südindien: Zahl der Opfer steigt stark an
Flut in Südindien: Zahl der Opfer steigt stark an
Die Zahl der bei Überschwemmungen in Südindien ums Leben gekommenen Menschen ist stark angestiegen: Der Regierungschef des Bundesstaates Kerala, Pinarayi Vijayan, schrieb auf Twitter, 324 Menschen seien in den Fluten ums Leben gekommen. Mehr als 223.000 Menschen hätten ihre Häuser verlassen müssen, sie seien in den mehr als 1.500 Rettungscamps untergekommen. Es handele sich um die schlimmste Flut in den vergangenen 100 Jahren.

Die Menschen in dem auch bei Touristen beliebten Kerala kämpfen seit dem 8. August mit außerordentlich heftigen Monsunregenfällen. Die meisten Opfer ertranken oder kamen bei Erdrutschen um. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz, um Eingeschlossene in Sicherheit zu bringen. Zuletzt hatten Behörden 164 Todesopfer gemeldet. Laut Vorhersage sollen die Regenfälle in den kommenden Tagen abnehmen, so die Zeitung The Times of India. (dpa)

Mehr zum Thema - Sintflutartige Regenfälle in der französischen Region Gard

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen