Drei führende Ratingagenturen bemängeln Stabilität türkischer Anleihen

Drei führende Ratingagenturen bemängeln Stabilität türkischer Anleihen
Drei führende Ratingagenturen bemängeln Stabilität türkischer Anleihen (Symbolbild)
Die drei weltweit führenden Ratingagenturen haben sich kritisch über die Stabilität türkischer Anleihen geäußert. "Moody's" und "S&P" stuften die Staatsanleihen des Landes am Freitag weiter herab. "Fitch" traf zwar keine Rating-Entscheidung, teilte aber mit, man betrachte die Maßnahmen der Türkei zur Krisen-Bekämpfung als nicht ausreichend.

Moody's senkte seine Bewertung für die langfristigen Schulden des Landes von Ba2 auf Ba3 und den Ausblick auf "negativ". S&P senkte seine Bewertung von BB- auf B+ und beließ den Ausblick auf "stabil". Die US-Ratingagentur Fitch bewertete die bisherigen Schritte der Türkei zur Bekämpfung der Lira-Krise als unbefriedigend. Es sei notwendig, die Glaubwürdigkeit und die Unabhängigkeit der Notenbank zu erhöhen und wirtschaftliche sowie finanzielle Ungleichgewichte zu reduzieren. (dpa)

Mehr zum ThemaTürkei folgt russischem sowie japanischem Beispiel und stößt US-Staatsanleihen ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen